Landesvorstand tagt in Erlte/Visbek

Klausurtagung_JU

Zur jährlichen Vorstandsklausur traf sich der Landesvorstand der Jungen Union am Wochenende in Erlte. Dabei stand vor allem die inhaltliche und organisatorische Jahresplanung 2015 des Landesverbandes auf dem Programm. „Im Landtag stehen in diesem Jahr Entscheidungen zu den „heißen Themen“ Landesraumordnungsprogramm und Schulpolitik an, die die Junge Generation stark betreffen. Hier ist es wichtig, dass wir eine klare Kampagne gegen irrsinnige Gesetze fahren“, so der Landesvorsitzende der Jungen Union, Josef Kuhlmann. Die Junge Union plant in diesem Jahr einige interessante Veranstaltungen wie etwa eine Tour nach Wangerooge oder mehrere Diskussionsveranstaltungen zu aktuellen politischen Fragen. Beginn wird am 14. März sein, wenn der ehemalige niedersächsische Innenminister Uwe Schünemann bei einem gemeinsamen Diskussionsabend des Landesverbands Oldenburg mit den Bezirksverbänden Elbe-Weser und Hannover über „Herausforderungen an die Innenpolitik in Niedersachsen“ debattiert.
Zum Austausch über bundespolitische Themen hatte der Landesvorstand Barbara Woltmann,MdB eingeladen, die als Mitglied im Innenausschuss und speziell im Edathy-Untersuchungsausschuss über die Arbeit der Parlamentarier berichten konnte. Besonderer Diskussionspunkt war dabei die Ausweitung der Vorratsdatenspeicherung. „Die Mindestspeicherfrist für Daten hat uns im Ausschuss weitergeholfen“, so Woltmann. Es würden nur Verbindungsdaten abgespeichert, die durch Telekommunikationsunternehmen für Zwecke der Rechnungslegung ohnehin drei Monate vorgehalten werden. Kritisch diskutierte der Landesvorstand auch die Einwanderungspolitik, wobei der Vorstoß von Peter Tauber für ein neues Einwanderungsgesetz begrüßt wurde. „Die Diskussion über ein neues Einwanderungsgesetz muss in der Union geführt werden, wir brauchen insbesondere qualifizierte Fachkräfte, die auch im Land bleiben, wenn wir weiterhin wirtschaftlich erfolgreich sein wollen“, so Kuhlmann
Im Anschluss an die Vorstandsklausur fand die alljährliche JU-Kohlfahrt statt, zu der viele Gäste aus dem ganzen Bundesgebiet gekommen waren, um durch das Oldenburger Münsterland zu wandern. Nach der Tour mit Führung durch das Visbeker Heimathaus wurden Theis Müller (Wesermarsch) und Veronika Faltermeier(Hamburg) als Kohlkönigspaar gekürt.

Kommentare sind geschlossen.